Per Vollmacht Auto verkaufen: Was Sie wissen müssen

Per Vollmacht Auto verkaufen


Facebook
Twitter
LinkedIn
Email

Sie möchten Ihr Auto veräußern und haben keine Gelegenheit, den Verkauf selbst abzuwickeln? Dann wird Sie der folgende Beitrag interessieren: Nachfolgend erläutern wir, wie Sie per Vollmacht ein Auto verkaufen können. Sie erfahren, welche Angaben die Vollmacht enthalten muss und was Sie beachten müssen, wenn Sie einer anderen Person Rechte übertragen. 

Verkaufen Sie Ihr Auto auf die einfache Art.

Geben Sie einfach Ihre Fahrzeugdaten ein und Sie erhalten ein Kaufangebot.

Abzeichen

Was ist eine Vollmacht zum Autoverkauf?

Eine Vollmacht zum Autoverkauf ist ein schriftliches Dokument. Der rechtmäßige Eigentümer des Fahrzeugs bevollmächtigt eine andere Person, das in diesem Dokument aufgeführte Auto zu veräußern und den Kaufpreis entgegenzunehmen. Bei dem Beauftragten kann es sich sowohl um eine Privatperson als auch um ein Unternehmen, z.B. einen Autohändler, handeln.

Wer per Vollmacht ein Auto verkaufen möchte, muss dafür nicht zwingend den Weg zum Anwalt antreten. Im Internet sind heutzutage etliche Vorlagen verfügbar, die sich hervorragend verwenden lassen. Gute Adressen sind beispielsweise der deutsche ADAC oder Webseiten, auf denen juristische Ratgebertexte zu finden sind.  

Warum eine Vollmacht zum Autoverkauf sinnvoll sein kann

Eine Vollmacht für den Autoverkauf ist dann sinnvoll, wenn Sie selbst nicht vor Ort sein können oder wollen – beispielsweise, weil Sie sich auf einer Auslandsreise befinden oder geschäftlich unterwegs sind. In anderen Fällen verhindert eine Krankheit ein persönliches Treffen mit dem Kaufinteressenten. Es gibt auch Autobesitzer, denen es unangenehm ist, Verkaufsverhandlungen zu führen. Sollte dies bei Ihnen der Fall sein, können Sie jederzeit per Vollmacht Ihr Auto verkaufen, sofern Sie eine vertrauenswürdige Person kennen, die diese Aufgabe für Sie wahrnehmen kann.

Warum könnte ich eine Vollmacht brauchen?

Eine Vollmacht hilft nicht nur beim Wagenverkauf. Auch bei der Abmeldung des Fahrzeugs im zuständigen Straßenverkehrsamt oder in der Zulassungsstelle wird ein solches Dokument benötigt, um die notwendigen Schritte in die Wege zu leiten. Gleiches gilt, wenn ein neues Fahrzeug angemeldet werden muss. Wenn Sie per Vollmacht Ihr Auto verkaufen, haben Sie die Möglichkeit, die Befugnisse des Bevollmächtigten auszudehnen, sodass dieser die Ab- und Anmeldung in Ihrem Namen durchführen kann.

Wenn Ihre Vertrauensperson mit Ihrem Auto fährt, weist Ihre Vollmacht nach, dass sie dies darf und den Wagen nicht gestohlen hat. Gerade bei Fahrten ins Ausland ist eine Vollmacht ein unabdingbares Dokument. Doch auch bei Reisen im Inland sollte der Fahrer des geliehenen Wagens eine Vollmacht des Besitzers mitführen, um nachweisen zu können, dass er rechtmäßig handelt und im Auftrag des Eigentümers unterwegs ist.

Per Vollmacht Auto verkaufen: Wie erstelle ich eine Vollmacht zum Autoverkauf?

Eine Vollmacht sollte immer in schriftlicher Form vorliegen. Mündliche Vollmachten sind zwar vom Prinzip her möglich – es ist jedoch schwer, nachzuweisen, dass man im Auftrag des Fahrzeugbesitzers handelt und den Wagen nicht gestohlen hat. Hinzu kommt, dass nur die wenigsten Kaufinteressenten eine mündlich erteilte Vollmacht akzeptieren. Wir raten dazu, eine Vorlage von Organisationen wie dem ADAC zu verwenden. Diese sind juristisch wasserdicht und lassen keinen Zweifel an der Rechtmäßigkeit zu.

Welche Formvorschriften müssen beachtet werden?

Die Vollmacht kann formlos erteilt werden. Sie muss jedoch eine eigenhändige Unterschrift des Vollmachtgebers enthalten. Ob das Dokument per Computer oder handschriftlich erstellt wird, ist nicht von Bedeutung. Entscheidend ist, dass es gut lesbar ist. Das Schreiben sollte darüber hinaus einige grundlegende Informationen umfassen. Mehr dazu lesen Sie im folgenden Abschnitt.

Welche Informationen müssen in der Vollmacht enthalten sein?

In eine gültige Vollmacht zum Autoverkauf gehören Ihr Name, Ihr Wohnort sowie Ihr Geburtsdatum und der Geburtsort. Weiterhin müssen folgende Informationen enthalten sein:

  • Name des Bevollmächtigten
  • Adresse des Bevollmächtigten
  • Geburtsdaten des Bevollmächtigten

Wenn Sie ein per Vollmacht Ihr Auto verkaufen und auf Nummer sicher gehen möchten, können Sie eine Kopie des Personalausweises des Bevollmächtigten sowie die  Personalausweisnummer hinzufügen. Die Telefonnummer der bevollmächtigten Person kann für Rückfragen angegeben werden. Dies ist jedoch kein Muss.

Selbstverständlich müssen in dem Dokument auch Angaben zum Fahrzeug enthalten sein. Dazu gehören insbesondere:

  • Hersteller
  • Typ
  • Fahrgestellnummer (Fahrzeug-Ident-Nummer)
  • Fahrzeugbrief-Nummer (Zulassungsbescheinigung Teil II)

Ist Ihr Fahrzeug noch angemeldet, führen Sie in der Vollmacht am besten das amtliche Kennzeichen auf. Fügen Sie zudem die Rechte ein, die Sie der bevollmächtigten Person erteilen. 

Sie können in der Vollmacht außerdem festlegen, wie das Geschäft durchgeführt werden soll. Bei HomeCar24 werden alle Verkäufe in bar abgewickelt. Sie können aber auch einen anderen Zahlungsweg bestimmen. 

Die üblichen Unterlagen und Gegenstände, die beim Kauf eines Fahrzeugs übergeben werden, sollten ebenfalls in der Vollmacht aufgeführt werden. Dazu gehören neben dem Fahrzeugschlüssel der Fahrzeugschein, der Fahrzeugbrief und die Bescheinigung über die letzte Hauptuntersuchung (HU). 

Hier eine Vollmacht-Vorlage herunterladen.

Per Vollmacht Auto verkaufen: Wer kann eine Vollmacht zum Autoverkauf erteilen?

Per Vollmacht Auto verkaufen Wer kann eine Vollmacht zum Autoverkauf erteilen

Wer einen Dritten beauftragen darf, in seinem Namen ein Fahrzeug zu verkaufen, ist eine Frage, die sich eindeutig beantworten lässt: Der Vollmachtgeber muss im Fahrzeugbrief als Eigentümer eingetragen sein. Wenn Sie per Vollmacht Ihr Auto verkaufen möchten, müssen Sie im Besitz des Fahrzeugbriefs sein – ansonsten ist kein Geschäft möglich. Anders verhält es sich, wenn ein Auto ab- oder umgemeldet wird: In diesem Fall akzeptieren die Behörden anstelle des Fahrzeugbriefs eine eidesstattliche Versicherung.

Wann ist eine Vollmacht zum Autoverkauf notwendig?

Eine Vollmacht zum Autoverkauf ist notwendig, wenn der Besitzer des Fahrzeugs den betreffenden Wagen veräußern will und nicht selbst vor Ort sein kann. Gründe können z.B. familiäre Angelegenheiten oder zeitliche Engpässe aufgrund beruflicher Verpflichtungen sein. Entscheidend ist, dass bei Abwesenheit des rechtmäßigen Eigentümers dessen Unterschrift unter dem Vertrag fehlt. Der Vollmachtgeber kann eine andere Person beauftragen, in seinem Namen zu handeln und das Vertragsdokument an seiner Stelle zu unterschreiben.

Wer kann eine Vollmacht zum Autoverkauf entgegennehmen?

Wagenbesitzer, die mithilfe einer Vollmacht ihr Auto verkaufen möchten, müssen beachten, dass nicht jede beliebige Person als Bevollmächtigter eingesetzt werden kann. In Deutschland dürfen nur geschäftsfähige Personen als Bevollmächtigte eingesetzt werden. Damit scheiden alle Personen aus, die nicht volljährig sind. Sie können beispielsweise nicht Ihren 17-jährigen Sohn beauftragen, Ihr Fahrzeug zu verkaufen, da dessen Unterschrift keine rechtliche Gültigkeit hat.

Personen, die sich in einem Zustand krankhafter und dauerhaft gestörter Geistestätigkeit befinden, sind ebenfalls nicht geeignet, per Vollmacht ein Auto zu verkaufen. In der Praxis wird allerdings kaum jemand Einwände erheben, sofern das Geschäft zur Zufriedenheit aller Beteiligten verläuft und der Verkauf korrekt abgewickelt wurde. Ein Beispiel wäre ein Wagenbesitzer, der per Vollmacht sein Auto verkaufen möchte und seinen Vater als Bevollmächtigten einsetzt, bei dem sich eine beginnende Demenz zeigt. 

Beachten Sie jedoch, dass mit der Vollmacht weitreichende Befugnisse übertragen werden. Diese Befugnisse können auch missbraucht werden. Deshalb sollten Sie unbedingt eine Person als Bevollmächtigten einsetzen, der Sie voll und ganz vertrauen. Der Bevollmächtigte kann sowohl ein Familienmitglied als auch ein enger Freund oder ein guter Bekannter sein, der sich bereiterklärt, den Autoverkauf nach Ihren Vorgaben abzuwickeln.

Widerruf der Vollmacht

Jede Vollmacht kann widerrufen werden. Dies gilt auch, wenn Sie mithilfe einer Vollmacht ein Auto verkaufen. Grundsätzlich ist das Dokument so lange gültig, wie es existiert. Sie können jedoch ein Ablaufdatum vermerken oder hinzufügen, dass das Papier nach der Durchführung der in dem Dokument genannten Rechtsgeschäfte seine Gültigkeit verliert.

Problematisch wird es, wenn Sie sich mit dem Bevollmächtigten zerstreiten oder dieser krank wird. Haben Sie kein Ablaufdatum festgelegt, gilt die Vollmacht so lange weiter, wie sie im Besitz des Bevollmächtigten ist. Anders gesagt: Sie können die Vollmacht nur widerrufen, wenn Ihnen diese vorliegt. Der Widerruf muss auf schriftliche Weise erfolgen. Haben Sie den Wagen schon verkaufen können, bevor der Bevollmächtigte sich mit dem Kaufinteressenten treffen konnte, ist die erteilte Vollmacht hinfällig.

Weigert sich der Bevollmächtigte, das Dokument herauszugeben, können Sie mit dem Vertragspartner, also dem Fahrzeugkäufer, in Verbindung treten. Erklären Sie ihm den Sachverhalt und machen Sie deutlich, dass Sie nicht mehr damit einverstanden sind, dass der Bevollmächtigte an Ihrer Stelle den Wagen verkauft.

Per Vollmacht Auto verkaufen: Welche Rechte und Pflichten hat der Bevollmächtigte?

Der Bevollmächtigte hat die Aufgabe, Ihr Fahrzeug in Ihrem Namen und nach Ihren Vorgaben zu verkaufen. Sofern gewünscht, kann er mit dem Kaufinteressenten über den Preis verhandeln und den Kaufbetrag entgegennehmen, wenn das Geschäft in bar abgewickelt wird. Darüber hinaus hat er den Kaufvertrag zu unterschreiben und Ihnen diesen auszuhändigen. Er übergibt alle Gegenstände, die zum Fahrzeug gehören (z.B. Schlüssel oder Dachgepäckträger) an den Käufer.

Missbraucht der Bevollmächtigte die übertragenen Rechte, kann er juristisch belangt werden. Liegt der Kaufbetrag beispielsweise unterhalb des schriftlich vereinbarten Limits, kann der Vollmachtgeber die Differenz zurückverlangen. Erhält der Vollmachtgeber nach dem Abschluss des Verkaufs überhaupt kein Geld von der bevollmächtigten Person, ist eine Belangung wegen Betrugs möglich. 

Was muss ich beim Verkauf meines Autos mit einer Vollmacht beachten?

Was muss ich beim Verkauf meines Autos mit einer Vollmacht beachten

Wer mithilfe einer Vollmacht ein Auto verkaufen möchte, sollte sich absichern – ganz nach dem Motto “Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser”. Wenn Sie in dem Dokument exakt benennen, was der Bevollmächtigte tun darf und was nicht, sind Sie rechtlich auf der sicheren Seite. Idealerweise fügen Sie ein Ablaufdatum hinzu und legen genau fest, wie der Verkauf des Wagens abzulaufen hat. 

Ein wichtiger Punkt bei der Gestaltung des Dokuments ist der Preis. Um zu verhindern, dass der Bevollmächtigte Sie betrügt, können Sie einen genauen Betrag festlegen (z.B. 6.000 Euro). Sie können auch eine Preisspanne nennen, um dem Bevollmächtigten Verhandlungsspielraum zu geben. Lassen Sie sich den Erhalt des Betrags quittieren, wenn es sich um ein Bargeschäft handelt. 

Per Vollmacht Auto verkaufen: Versicherungsrechtliche Aspekte 

Wer einer anderen Person eine Vollmacht zum Verkauf eines Fahrzeugs erteilt, vergisst oft, dass diese Person in der Lage sein muss, das Fahrzeug zu fahren. Eine Ausnahme besteht, wenn der Wagen sich bereits an dem Ort befindet, an dem sich der Bevollmächtigte mit dem Kaufinteressenten trifft. Allerdings muss in diesem Fall gewährleistet sein, dass der Interessent eine Probefahrt mit dem Wagen absolvieren darf. Bei Fahrzeugen ohne TÜV ist eine Probefahrt ausgeschlossen, da diese nur auf Privatgrundstücken bewegt werden dürfen. 

Kommt es bei einer nicht versicherten Testfahrt zu einem Unfall, drohen Schwierigkeiten. Teilen Sie deshalb Ihrer Versicherung mit, dass es sich um eine zeitlich begrenzte Nutzung durch den Bevollmächtigten und den Kaufinteressenten handelt. In Versicherungsverträgen sind oftmals nur der Wagenbesitzer selbst und dessen Ehe- bzw. Lebenspartner eingetragen, nicht aber außerfamiliäre Personen. 

Vorteile einer Vollmacht zum Autoverkauf

In diesem Abschnitt fassen wir noch einmal alle Vorteile zusammen, die Sie genießen, wenn Sie per Vollmacht Ihr Auto verkaufen.

  • Örtliche Ungebundenheit – Sie müssen nicht anwesend sein, um den Verkauf abschließen zu können. Viele beruflich stark eingespannte Menschen nutzen die Vorteile einer Vollmacht, um Geschäfte wie einen Autoverkauf abzuschließen.
  • Keine Preisverhandlungen – Wenn Sie ungern Verkaufsverhandlungen führen, ist das Erteilen einer Vollmacht eine gute Möglichkeit, diesen Teil des Geschäfts zu umgehen. Sie können eine verhandlungsstarke Person einsetzen, die für Sie einen guten Preis erzielt.
  • Flexible Gestaltung – In der Vollmacht können Sie genau festlegen, wie der Verkauf ablaufen soll. Unter anderem können Sie einen Mindestbetrag und die Art und Weise der Bezahlung bestimmen (z.B. bar oder per Überweisung).
  • Zeit und Geld sparen – Durch das Einsetzen eines Bevollmächtigten können Sie sich auf Ihre Angelegenheiten konzentrieren und müssen keine zeitraubenden Tätigkeiten wie das Absolvieren einer Testfahrt mit dem Kaufinteressenten übernehmen. Sie nehmen einfach den Erlös aus dem Verkauf in Empfang und können das Geld verwenden, wofür Sie möchten. 

Fazit: Die Vollmacht zum Autoverkauf als praktisches Instrument

Per Vollmacht ein Auto zu verkaufen, stellt in der heutigen Zeit kein Problem mehr dar. Wichtig ist, dass Sie der bevollmächtigten Person 100-prozentig vertrauen können. Das Dokument sollte juristisch wasserdicht sein und genau benennen, was der Bevollmächtigte darf. Am besten ist es, wenn Sie ein Ablaufdatum festlegen und einen genauen Preis, zumindest aber eine Preisspanne festlegen. So schützen Sie sich vor Betrug und können sicher sein, dass der Verkauf des Wagens zu Ihrer Zufriedenheit abgewickelt wird.

Abonniere unseren Newsletter

Sie wollen Ihr Auto verkaufen?
de_DE
de_DE